Buchpatenschaften

Aktuelle Projekte

Wir unterstützen mit unseren Projekten ganz konkret die Arbeit der DZB, setzen uns aber darüber hinaus allgemein und in vielfältiger Weise für den Austausch von blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen ein. Mit unserer Arbeit möchten wir Brücken bauen und ein gegenseitiges Verständnis schaffen, damit Inklusion nicht nur ein inhaltsleeres Wort im öffentlichen Diskurs bleibt.

großes weißes Auto auf dem Hof der DZB

Mit Lupe und Vergrößerungsgerät im Infomobil unterwegs

Wenn die Sehkraft nachlässt, müssen Betroffene und deren Angehörige ihr Leben der Augenkrankheit entsprechend anpassen. Schneller Rat, der Ängste nimmt, ist vonnöten. Jetzt finden Menschen mit Sehverlust auch in Sachsen mobile Beratung – und der Förderverein ist mit dabei.

Kinder der German Church School

7 Tage Inklusion auf Äthiopisch

Mit viel freudiger Aufregung und noch mehr Geschenken im Gepäck flog Ende Januar 2017 eine 11-köpfige Delegation aus Vertreterinnen der Leipziger Stadtverwaltung sowie Leipziger Inklusions-Experten in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba. Die Freunde der DZB waren als Projektpartner mit dabei.

zwei blinde Menschen lesen eine Reliefkarte

Leipzig und Addis Abeba denken über Inklusion nach – wir denken mit!

Nach langer Vorbereitung startet in diesen Tagen das Kooperationsprojekt „Inklusive Kommune Addis Abeba – Leipzig“. Mit dabei sind die DZB bzw. die Freunde der DZB. Über drei Jahre begleiten wir die Partnerkommunen bei der Entwicklung geeigneter Maßnahmen für eine inklusive Stadtgesellschaft. Am Ende werden wir zwei Pilotprojekte verwirklichen.

Ältere Artikel