Buchpatenschaften

News

24. Februar 2020

Aktion Mensch fördert unser Bibliotheksmobil auch 2020 weiter

Die Finanzierung des Kooperationsprojektes „Beratungs- und Bibliotheksmobil – Blickpunkt Auge“ ist auch für dieses Jahr gesichert.
Wir freuen uns und danken der Aktion Mensch.

Das Beratungs- und Bibliotheksmobil ist seit 2017 in Städten und Kommunen sachsenweit unterwegs und berät und informiert Menschen, die von Sehbehinderung oder Blindheit betroffen sind. Ratsuchende mit erworbenen, altersbedingten Augenkrankheiten, wie Altersabhängige Makula-Degeneration (AMD), Glaukom (Grüner Star), Katarakt (Grauer Star) oder Netzhauterkrankungen stehen dabei im Vordergrund. Das Team gibt Auskunft über Augenkrankheiten, zeigt eine Auswahl an Sehhilfen und Alltagshilfsmitteln und beantwortet Fragen zu rechtlichen und finanziellen Ansprüchen.

Was ist neu?

Zukünftig werden in unserem Beratungsmobil auch Menschen mit Diagnosen angesprochen, die nicht primär das Auge betreffen, die aber zu Sehverlust führen können. Das können zum Beispiel  Krankheiten wie Diabetes, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Tumore im Kopfbereich oder Syndrome mit Augenbeteiligung sein.

Ausführliche Informationen vor Ort

Unsere Beraterinnen informieren und klären sowohl Betroffene als auch Angehörige und Freunde umfassend, unabhängig und kostenfrei zu allen mit der Seheinschränkung verbundenen Themen auf. Außerdem erhalten Interessenten umfassende Informationen über die kostenfreie Hörbuchausleihe, über Zeitschriftenabonnements bis hin zur Technikberatung des dzb lesen.

Sie wollen wissen, wann das Beratungsmobil auch in Ihrer Nähe ist?
Hier erhalten Sie weiterführende Informationen.

share: f t g+